Yachting Festival Cannes 2019 Yachting Festival Cannes 2019

Messeneuheiten

Yachting Festival Cannes 2019 - Teil 3

Erich Bogadtke am 17.08.2019

Im 3.Teil unseres Specials stellen wir euch Boote aus den Niederlanden, Italien und Großbritannien vor.

DutchCraft 56 - Da staunt selbst der Profi

Sachen gibt’s, die gibt es gar nicht. Dazu gehörte bis dato auch eine Open mit Flybridge. Dutchcraft hat diese außergewöhnliche Idee jetzt realisiert. Bemerkenswert sind auch das Design, der "hausgemachte" High-Performance-Rumpf und die Antriebssysteme. Volvo Pentas innovatives IPS oder zwei John-Deere-Diesel mit Jetantrieb, der Eigner hat die Wahl. Im besten Fall (mit 1450 PS) wird ein Topspeed von über 40 kn garantiert. Wer bei schlechtem Wetter lieber drinnen sitzt, wählt die mit einem geschlossenen Ruderhaus ausgestattete Cabin-Version der 56er. Drei Kabinen, zwei separate Badezimmer, die Bordküche und die wandelbaren Sitzgruppen im Salon und auf der Flybridge gehören in jedem Fall zum Standard.

Werft Dutchcraft/NL
Typ Dutchcraft 56
CE-Kategorie k. A.
Länge über alles 17,07 m
Breite 5,09 m
Gewicht 17 t
Yachting Festival Cannes 2019

Infos: http://www.dutchcraftcom


Sessa Fly 47 - Die können’s, die Italiener

Du musst das Rad nicht jeden Tag neu erfinden. Man nehme ein bewährtes, fortschrittliches Konzept und verpacke es in einen sportlichen Anzug. Designer Christian Grande nennt "das große Ganze" Sporty Flybridge. Mindestens ebenso innovativ wie seine Formen ist Volvo Pentas IPS 600. Die elektronisch gesteuerten Pod-Antriebe bewegen das Boot in jede gewünschte Fahrtrichtung, per Joystick versteht sich. Angst vor engen Häfen, das war einmal. Der Eigner und seine Gäste genießen den Komfort der drei Kabinen, der zwei separaten Bäder, der lang gezogenen Fly und des Salons, in dem neben dem Innensteuerstand eine Couch und die funktionelle Bordküche ihren Platz finden.

Werft Sessa Marine/I
Typ Sessa Fly 47
CE-Kategorie B
Länge über alles 14,27 m
Breite 4,39 m
Gewicht 14,5 t
Yachting Festival Cannes 2019

Infos: http://www.sessamarine.com


Absolute Navetta 68 - Benvenuto a Bordo

Eure Majestät. Für ihre Väter ist sie attraktiv wie keine andere, die Königin der Meere. Nimmt man die Absolute-Brille ab, beeindruckt die Navetta 68 mit einem Design, das polarisieren will und kann. In der "schönen Verpackung" verstecken sich eine Eigner-
Suite mit Büro, drei Gäste-Kabinen, separate Badezimmer und ein nobler Salon mit Lounge-Charakter, in dem auch der ambitionierte Smut einen perfekten Arbeitsplatz findet. Den eigenen Anspruch, die beste Kombination aus Eleganz und innovativer Technik zu sein, erfüllt die Navetta mit Klimaanlage, Stabilisatoren und Volvo Pentas 1800 PS starkem IPS 1200, das wirtschaftliche Marschfahrt mit 20 kn ermöglicht.

Werft Absolute Yachts/I
Typ Absolute Navetta 68
CE-Kategorie k. A.
Länge über alles 20,08 m
Breite 5,60 m
Gewicht k. A.
Yachting Festival Cannes 2019

Infos: http://www.absoluteyachts.com

Monte Carlo 76 - Träumen ist erlaubt

Traumergebnis. Bei dem, was Novolari Lenard und die Werft zuerst einmal auf den Computerbildschirm und dann aufs Wasser gebracht haben, geraten selbst verwöhnte Yachties ins Schwärmen.  Linien wie gemalt und eine Ausstattung nur vom Feinsten. Ein kurzer Blick auf die Haben-Seite gefällig? Dort stehen eine Eigner-Suite mit begehbarem Kleiderschrank, zwei Gäste- und eine VIP-Kabine, drei separate Bäder und ein Salon mit üppigen Sofas, Bordküche und Dining-Table. Das Cockpit (im Bug und achtern) gibt es in doppelter Ausführung, die Fly mit Hardtop und Sonnensofas ist dagegen einmalig. Dass die (je) 1550 PS starken MAN-Diesel nur im Duett auftreten, versteht sich von selbst.

Werft Monte Carlo Yachts/I
Typ Monte Carlo 76
CE-Kategorie A
Länge über alles 23,06 m
Breite 5,75 m
Gewicht 52 t
Yachting Festival Cannes 2019

lnfos: http://www.montecarloyachts.com

Sunseeker Hawk 38 - Ich will Spass, ich geb Gas

British dynamite. Für Sunseekers Ex-CEO Christian Marti wird die Hawk 38 eine
nie da gewesene Erfahrung auf dem Markt sein. Basis bei der Entwicklung des "Falken" war das im Rennsport gesammelte Wissen des Unternehmens. Damit aus der Idee eine Erfolgsstory wird, holen die Briten das Designer Team von Fabio Buzzi mit ins Boot. Der ehemalige Weltmeister und zwei 400 PS starke Mercurys sorgen am Ende für einen explosiven Topspeed von 62 kn.

Werft Sunseeker/ GB
Typ Sunseeker Hawk 38
CE-Kategorie k. A.
Länge über alles 11,85 m
Breite 3,01 m
Gewicht 5000 kg
Yachting Festival Cannes 2019

Infos: http://www.sunseeker.com

Erich Bogadtke am 17.08.2019