Pogo Loxo 32 Pogo Loxo 32

Neuheit: Pogo Loxo 32

Flèche Bretonne

Christian Tiedt am 17.07.2018

Pfeil aus der Bretagne: Leicht, effizient und schnell soll die Pogo Loxo 32 sein. Außergewöhnlich ist sie in jedem Fall. Wir stellen die Neuheit aus Frankreich vor

Kommt nicht so oft vor, dass sich nicht nur Segler um ein Motorboot scharen, sondern sogar gestandene Fischer und Seenotretter. Da muss schon etwas Besonderes im Wasser liegen. Doch genau das geschieht Mitte Mai im Hafen von Lerwick auf den Shetlandinseln.

Pogo Loxo 32

Es sind sogar zwei Boote, die am Steg liegen – zwei Pogo Loxo 32.

Das Interesse ist leicht erklärt: Zum einen ist der Typ neu. Entwickelt von Pogo Chantier Naval Structures in Combrit Sainte-Marine in der Bretagne, feierte die Neuheit erst im Januar auf der Boot Düsseldorf Premiere. Zum anderen ist ihr Äußeres außergewöhnlich:

Pogo Loxo 32

"Wo ist der Mast?", ruft jemand. Tatsächlich zeigt der flache Rumpf mit kleinem Deckshaus und dem Seezaun anstelle einer Reling klar die Gene eines modernen Performance Cruisers – unter Segeln versteht sich.

Auch das langgestreckte Vorschiff und der breite Heckspiegel stehen dafür. Nur der Knickspant deutet eher auf ein Motorboot hin. Das Design kein Zufall: Die Bootsbauer von Pogo haben sich einen Namen mit sportlichen Seglern gemacht. ...

Den vollständigen Bericht der Pogo Loxo 32 lesen Sie in der August-Ausgabe von BOOTE, die es ab dem 18. Juli 2018 im Handel gibt – für Abonnenten natürlich schon eher. 
Das Heft ist im DK-Shop erhältlich, oder Sie laden sich den Test direkt über den Link unten herunter.

Christian Tiedt am 17.07.2018