Overblue 44 und 54 Overblue 44 und 54
Neue Boote

Overblue 44 und 54

Erich Bogadtke am 07.06.2015

Wohnkomfort gefällig? Die Konzeptyacht Overblue bietet in beiden Größen jede Platz für bequeme Sofas, Sonnenliegen, Esstisch und eine komplette Bar

Fotostrecke: Overblue 44 und 54

Overblue 44 und 54

Die neue Konzeptyacht Overblue gibt es als 44- und 54-Fuß-Version

Zugegeben, sie sehen schon ein bisschen aus wie moderne Reisebusse. Nur haben die bis heute kein Beiboot und keine Flybridge. Und schwimmen können sie auch nicht. Hinter dem Projekt Overblue steht die Idee, neue Maßstäbe zu setzen. Die "Overblue-Erfinder" glauben, dass sich viele Bootsleute mehr Sicherheit, Komfort, Innovation und Effizienz wünschen und sehen in den von Stefano Noletti entwickelten Yachten die Lösung des Problems. Overblue Yachten, sagen sie, bieten den Komfort eines Ferienhauses, sind vollgestopft mit innovativen Details, leicht zu handhaben, umweltfreundlich und top im Preis.

Basis sind Katamaranrümpfe mit der Breite eines Mono-Hulls. Motorisiert wird mit sparsamen Dieselmotoren (75 und 350 PS). Damit sollen große Reichweiten und Geschwindigkeiten zwischen 16 kn (44er) und 24 kn (54er) realisiert werden. Beide Modelle werden mit verschiedenen Kabinen-Layouts angeboten. Standard sind Eigner-Suite und Gästekabine, separate Bäder, Salon, Bordküche, Cockpit und eine Dachterrasse mit "Parkplatz" für den Jetski oder das Beiboot. Die Option auf Custom Built bieten beide, die einer serienmäßigen Charter-Version mit drei Kabinen nur die 44er.

TECHNISCHE DATEN

Overblue 44
CE-Kategorie B = außerhalb von Küstengewässern   
Länge über alles: 13,50 m
Breite: 4,20 m
Gewicht: 10 t

Overblue 54
CE-Kategorie B = außerhalb von Küstengewässern
Länge über alles: 16,40 m
Breite: 5,40 m
Gewicht: 14 t

Erich Bogadtke am 07.06.2015