XO 360 XO 360

Premiere: XO 360

Die Fahrmaschine

Christian Tiedt am 26.01.2016

Neues Flaggschiff für die finnischen Edel-Bootsbauer von XO Boats: Auf der Boot Düsseldorf 2016 wurde die 11,28 m lange XO 360 enthüllt.

Die Wurzeln der XO 360 – wie auch aller vorigen Modelle der Werft – liegen nach eigenen Angaben in der zerklüfteten Inselwelt der finnischen Schärenküste. Robust müssen die Boote sein, die dort zum Einsatz kommen, und schnell, um im Labyrinth der Felsen ohne Zeitverzögerungen von A nach B zu kommen. Gleichzeitig sind die Boote in Design und Style jedoch voll auf Höhe der Zeit. Funktionalität allein reicht schon lange nicht mehr, es muss gleichzeitig auch noch gut aussehen. Sehr gut. Und mit dem mattschwarzen Anstrich ihres langgestreckten Aluminiumrumpf macht das Premieren-Modell in Düsseldorf tatsächlich eine starke Figur.

Fotostrecke: XO 360 aus Finnland

Die technischen Details

Das Layout der XO 360 ist leicht assymetrisch nach Backbord versetzt, um auf der Steuerbordseite ein breites Seitendeck für sicheren Tritt zu ermöglichen. Im Inneren des rundum verglasten Deckshauses finden bis zu zehn Personen Platz. Zwei Kabinen unter Deck sind mit jeweils zwei Kojen ausgestattet.

Die Motorisierung des schlanken Gleiters erfolgt mit einem Innenborder-Doppelpack von Volvo Penta, Mercury oder Yanmar mit insgesamt 600 bis 740 PS Leistung. Damit soll das 11,28 m lange Kategorie-B-Boot auf Geschwindigkeiten von 40 Knoten und mehr kommen.

Weitere Informationen: XO Boats

Christian Tiedt am 26.01.2016