Premieren und Projekte September 2020 Premieren und Projekte September 2020

Premieren-Spezial

Klein und groß: Alles neu!

Erich Bogadtke am 19.08.2020

BOOTE stellt die neuen Premieren für den Monat September vor: Ein breites Spektrum vom schnellen RIB bis zum eleganten, 21-Meter-langen Express-Cruiser.

Jeanneau Cap Camarat 12.5 WA

Nehmen sie doch platz

Mit der Cap Camarat 12.5 löst Jeanneau die Eintrittskarte in den Club der Super-Daycruiser. Erstklassig sind nicht allein der von Michael Peters in Form gebrachte Rumpf, der Leistung und Komfort verspricht, und das puristische Design made by Patrice Sarrazin. Außergewöhnlich ist auch die Motorisierung mit leistungsstarken Außenbordmotoren, die im Doppelpack (2 x 450 PS) oder als Trio (3 x 300 PS) installiert werden. Zudem bietet das neue Flaggschiff der Walkaround-Baureihe ein Raumangebot, das das Prädikat First Class verdient. Im Cockpit finden die komplett ausgerüstete Centerkonsole, die durch ein stabiles Hardtop wetterfest gemacht wird, eine Open-Air-Küche und eine Sitzgruppe ihren Platz. Ein echtes Highlight ist die bewegliche Bordwand an Backbord, die ausgeklappt zur Terrasse oder Badeplattform mutiert. Im Bug wird Cockpit Nummer zwei mit Tisch und Liegestühlen ausgestattet. Unter Deck und Cockpitboden erfüllen die Bordküche, das separate Badezimmer, eine wandelbare (Doppelbett) Sitzgruppe und eine Mittelkabine mit drei bequemen Kojen den Wunsch nach Privatsphäre und exzellentem Komfort. Infos: www.gruendl.de

Premieren und Projekte September 2020

Premieren und Projekte September 2020

Premieren und Projekte September 2020


Technohull 38 Grand Sport

Schnellstmöglich

Die griechischen RIB-Spezialisten können (fast) alles, nur nicht langsam. So ist die 38 Grand Sport schon in der Standardversion mit 2 x 300 PS am Spiegel alles andere als eine lahme Ente. Wenn es richtig schnell gehen soll, wird an gleicher Stelle ein 1350 PS (!) starkes Motorentrio montiert, das den Stufenrumpf über 100 kn schnell macht (über 185 km/h). Wer sagt da, dass nur Fliegen schöner ist? In Sachen Komfort stehen spezielle Fahrersitze, Sonnenliege, ein wandelbares Hecksofa, das schicke T-Top aus Carbon, Dusche und eine "Kammer" mit Waschbecken und elektrischer Toilette auf der Habenseite des Renners. Infos: www.technohull.com

Premieren und Projekte September 2020


Torqeedo Deep Blue 50 R

Die reine Freude

Was tun, wenn auf dem wunderschönen See vor der Haustür keine Verbrennungsmotoren fahren dürfen? Christoph Ballin und Friedrich Böbel haben das Problem gelöst. Die von ihnen 2004 gegründete Torqeedo GmbH ist heute bei den elektrischen Bootsantrieben unbestritten die Nummer eins. Das jüngste Kind der Saubermänner vom Starnberger See ist ein 55 kW starker Außenborder. Die Zusammenarbeit mit BMW, die die Hochleistungs-Lithium-Batterien liefern, elektronische Einhebelschaltung, Bordcomputer und Touchscreen garantieren die reine (weil emissionsfreie) Freude am Fahren. Infos: www.torqeedo.com

Premieren und Projekte September 2020


Bavaria Vida 33

Das war noch nie da

Ein Daycruiser mit Außenbordmotoren; das Entwicklungsteam der Giebelstädter Yachtbauer geht völlig neue Wege. Und das im ICE-Tempo. Die Reise vom Zeichenbrett zur ersten Probefahrt hat für die neue Vida 33 nicht einmal ein halbes Jahr gedauert. Am Ziel der Ausfahrt steht ein Daycruiser, der im Zweifel eher in die Kategorie der Weekender einzuordnen ist. Standard ist eine Schlupfkabine mit einem geräumigen Bad und einer wandelbaren (Doppelkoje) Sitzgruppe. Eine Etage höher haben potenzielle Eigner die Qual der Wahl: Hardtop mit Schiebedeach, ja oder nein? Und ein Vordeck mit Sonnenliege oder Cocktailtisch? Im Cockpit zählen die Heckbank, die mit wenigen Handgriffen zur Sonnenliege wird, eine Wetbar mit Kühlschrank, Kocher und Spüle und der Fahrstand zu den festen Größen. Die absenkbare Badeplattform ist ein Extra. Infos: www.bavaria-yachtbau.com

Premieren und Projekte September 2020


Voltaire 33 sky

Wer weit kommen will

Der von Jonas Hertwig gezeichnete Daycruiser ist für Küstengewässer ausgelegt. Sein komplett offenes Deckslayout bietet im Bug Platz für eine Cocktail-Lounge, die mühelos in eine XXL-Sonnenliege verwandelt werden kann. Weiter hinten dominieren Wetbar, Centerkonsole und Dining-Area. Das "Badezimmer" bleibt auf den ersten Blick unsichtbar. Herzstück ist der zweimotorige elektrische Antrieb von Torqeedo, der einen Topspeed von 20 kn realisiert. Wer Gas wegnimmt, kann bei 9 kn Marschfahrt mit einer Reichweite von 100 sm planen. Infos: www.voltaireyachts.com

Premieren und Projekte September 2020


Super Lauwersmeer Discovery 47 OC

Leitgedanke

Leitschaufel oder Leitflügel? Die niederländischen Yachtbauer sind pragmatisch und nennen das "Ding" einfach Vane; Englisch kann schließlich (fast) jeder. Gemeint ist eine Tragflächenkonstruktion, die unterhalb der Wasserline am Heck der Discovery 47 verschraubt wird. Klar, Discovery heißt ja nicht umsonst "Entdeckung". "The Vane" soll die Bewegungen des Boots dämpfen und somit den Fahrkomfort verbessern. Zudem sollen der Geräuschpegel und der Kraftstoffverbrauch reduziert werden. Man will schneller werden und/oder die gleiche Geschwindigkeit mit weniger Motorleistung erreichen. Ob’s funktioniert? Die Werft will die Fähigkeiten von Vane noch in diesem Sommer in der Praxis demons­trieren. Nicht nur wir sind gespannt. Infos: www.superlauwersmeer.nl

Premieren und Projekte September 2020


Wooden Boat 14 Limo

Hallo, Taxi!

Bei Wooden Boats sitzen Sie in der ersten Reihe. Jedenfalls wenn Sie Chauffeur des Limo Tenders für Megayachten sind. Die Kleine für die Großen kombiniert, inspiriert von venezianischen Taxibooten, klassische Formen mit modernen Technologien wie Carbonfiber und Vakuum-Laminat. Naval Architect Marco Arnaboldi und Designer Giorgio Maria Casetta machen’s möglich. Die beiden 370-PS-Diesel und der Topspeed von 40 kn sind wenig spektakulär, das Winschen-System, mit dem die Limo sicher in die Garage im "Mutterschiff" bugsiert wird, dagegen schon. Infos: www.woodenboats.it 

Premieren und Projekte September 2020

Premieren und Projekte September 2020


Greenline 45 Coupé

Fehlt da nicht etwas?

Das elegante Design und das Interieur sind geblieben. Ebenso Eigner-Suite, VIP-Cabin, zwei Bäder und der komfortable Salon, in dem auch gekocht wird. Was der 45 Coupé fehlt, ist die Flybridge. Auf Binnenrevieren mit vielen Brücken sicher ein Vorteil. Das Hardtop mit großen Schiebedach bietet zudem noch andere Vorzüge. Ohne Fly gibt es Platz für Solarpanels, deren Ladestrom an sonnigen Tagen ausreicht, um das Boot ohne Generatorhilfe mit Tempo 5 kn etwa 30 sm weit zu bewegen. Mit Volvo Pentas IPS 600 (2 x 440 PS) ist man deutlich schneller (30 kn), aber auch lauter und weniger umweltfreundlich unterwegs. Zwei Einbaudiesel mit und ohne Hybrid-Drive werden als "Zwischenlösung" angeboten. Infos: www.greenlinehybrid.com

Premieren und Projekte September 2020


Beneteau Gran Turismo 36

Doppelt fährt besser

Wenn es um den Antrieb geht, stellt sich dem Käufer zwangsläufig die Glaubensfrage: Innen- oder Außenborder, Diesel mit Z-Antrieb oder Benziner? In der obersten Schublade liegen zwei 350 PS starke Achtzylinder von Mercury, die den Express-Cruiser 35 kn schnell machen. Auch die Küche und das Schlafzimmer gibt es nur im Doppelpack. Gekocht, gegrillt und gespült wird im Cockpit unter dem Hardtop mit elektrischem Schiebedach oder unter Deck. Hier installieren die Bootsbauer neben der Küche eine Dinette, ein separates Bad und zwei Kabinen mit bequemen Doppelbetten. Wobei der Eigner eher im Bug als unter dem Cockpitboden schlafen wird. Groß und bequem und schon deshalb "eine für alle" ist die in das Vordeck integrierte Sonnenliege. Infos: www.beneteau.com

Premieren und Projekte September 2020


Omaya 50+

Simply the best

Das Handwerk des Klapperns beherschen die PR-Leute der Yachtbauer aus dem Effeff: Ihre 50+ ist für die See gemacht und bringt Sie immer sicher nach Hause, wo immer Ihr Zuhause ist, schreiben sie. Sie ist unsinkbar, stark und langlebig. Fakt ist, der Katamaran besitzt drei Kabinen mit separaten Bädern, einen großen Decksalon, in dem auch die Küche steht, und eine Flybridge mit zweitem Fahrstand, Wetbar und Sofas und Sonnenliege im XXL-Format. Infos: www.omaya-catamarans.com

Premieren und Projekte September 2020


MCM 21 Meter

Wünsche werden wahr

König Kunde wollte ein größeres Boot in der Qualität einer Superyacht. Ein echter Downeast Express Cruiser sollte es sein. Naval Architect Doug Zurn und sein Team haben ihn designt und Peter Wilson in Seattle, also ganz oben im Westen der Vereinigten Staaten, hat ihn gebaut. Und zwar im classic New England style. Das heißt, in traditionellen Linien mit einem Interieur, das von edlem Mahagoni und weißen Vertäfelungen dominiert wird. Ganz oben auf der Must-have-Liste der Eigner stand auch der Wunsch nach einem ansprechenden Topspeed. Für die Yachtbauer von der West Coast kein Problem, sie bauen einen leichten Rumpf und installieren Volvo Pentas IPS 1350. Das 2000 PS starke Antriebssystem macht den 30 t "leichten" Express Cruiser 38 kn schnell und sorgt mit seinen elektronisch gesteuerten Pod-Antrieben nicht nur beim Manövrieren in engen Häfen jederzeit für ein sicheres und dazu kinderleichtes Handling. Infos www.mcmnewport.com

Premieren und Projekte September 2020


Zodiac Medline 9

Die optimale Lösung

Die Zeiten des Grau-in-Grau sind vorbei. Bei Zodiac geht’s bunt. Steht ein Boot der Medline-Baureihe auf dem Einkaufszettel, hat der Eigner bei den Farben der Tragschläuche und Polster die freie Auswahl. Die Optik ist das eine, Vorrang bei den "Renovierungsarbeiten" der Baureihe hatte die einfache und sichere Handhabung des Boots. Wie man diese Aufgabe löst, zeigt die Medline 9. Sie bietet mit zwei Sitzgruppen, die sich ruck, zuck in Sonnendecks verwandeln, einer Mini-Kabine mit WC und einer Pantry, in die auf Wunsch Kocher und Kühlschrank installiert werden, ansprechenden Komfort. Wer mehr will, ordert Dusche, Biminitop und eine Schlafkoje für zwei. Infos: www.zodiac-nautic.com

Premieren und Projekte September 2020


Der Artikel ist in BOOTE 09/2020 erschienen. Das Heft ist seit dem 19. August 2020 am Kiosk erhältlich oder direkt online auf www.delius-klasing.de

Erich Bogadtke am 19.08.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren