Titel Titel
Andere Themen

Gut lackiert ist halb gewonnen

Ralf Marquard am 31.03.2009

In diesem Teil unserer Werkstatt-Serie rund um das Selbstbauboot zeigen wir wie die b2 Farbe bekommt. Zunächst einmal sind aber die Vorbereitungsarbeiten der Oberfläche erforderlich.

Die Lackierarbeiten der b2 haben wir in der Bootshalle an unserem Heimatrevier an der Dove Elbe durchgeführt. Als Erstes wurde das Unterwasserschiff mit einem Epoxyd-Gelcoat (mäßig UV-beständig) beschichtet.

Problem hierbei: Wir haben nicht in eine Form gearbeitet, sondern von außen beschichtet. Aufgrund der zähen Masse ist die Oberfläche ungleichmäßig geworden, und für einen halbwegs glatten Endanstrich muss man mit Verdünner arbeiten.

Für die anderen Lackflächen setzten wir das Perfection-Lacksystem von International ein, eine 2-Komponeten-Polyurethan-Farbe, die guten UV-Schutz und hohen Glanz bietet und extrem abriebfest ist.

Besonders überzeugt hat uns die Vielseitigkeit des Lacksytems. So lassen sich mit einem Rutschfest-Substrat Antislipstrukturen herstellen und ein Zusatz (Matting-Additive), der aus dem Glanzlack einen Seidenglanz zaubern kann.

Ralf Marquard am 31.03.2009