Titel Titel
Andere Themen

Harz und Glasfasermatten

Ralf Marquard am 31.01.2009

Nachdem wir einige Feinarbeiten an unserem Selbstbauboot vorgenommen haben, kümmern wir uns nun um die Decksmontage und eine Glasfaserverstärkung des Unterwasserschiffes.

Am vorletzten Tag unseres Selbstbaukurses in der Werkstatt von b2-Konstrukteur Jürgen Völker (www.riversandtides.de) wird bei unserem Boot das Deck aufgeklebt und eine Glasfaserverstärkung am Unterwasserschiff. Das Besondere bei der Decksmontage ist die Fixierung mit traditionellen „Ringnails“ (Ringnägeln).

Diese Nägel haben, wie der Name schon sagt, Ringe, die wie Widerhaken wirken und sich deshalb nicht so leicht wieder aus dem Holz ziehen wie herkömmliche Nägel. Sie sind weich und müssen sehr vorsichtig eingeschlagen werden, damit man sie nicht krumm haut.

Beim zweiten Arbeitsabschnitt, dem Verstärken des Rumpfes, sollte der Bootsbauer alte Sachen anziehen, denn bei so viel Harzauftrag ist es unvermeidbar, dass Harz auf Hose, T-Shirt, Hemd oder Schuhe gerät. Außerdem ist das Tragen von Schutzhandschuhen ein Muss.

Ralf Marquard am 31.01.2009