Titel Titel
Andere Themen

Schön gemacht!

Ralf Marquard am 30.04.2009

Im letzten Teil unserer Werksattserie bekommt unser Boot sein endgültiges Gesicht. Wir montieren den Boden sowie die Elektrik, Instrumente, Außenborder, Sitze und noch einiges mehr.

Besonders prägend für die Optik ist die Windschutzscheibe. In diesem Punkt haben wir das Aussehen vor den Nutzen gestellt und eine niedrige und getönte Plexiglasscheibe gewählt.

Vorteil von Plexiglas: Man kann es mit einer Stichsäge vorsichtig selbst zuschneiden. Eingesetzt wird sie in einen Holzrahmen, den man vorher mit Klarlack versiegelt.

In die Rahmenunterseite haben wir Löcher gebohrt und Nirogewindestangen mit angedicktem Epoxidharz eingeklebt. Die Gewindestangen werden dann durch exakt gebohrte Löcher auf dem Deck gesteckt und von unten mit großen Unterlegscheiben und Muttern befestigt.

Verklebt hat Kollege Manfred Welkamer die Plexiglasscheibe mit einem Spezialkleber von Sikaflex.

Ralf Marquard am 30.04.2009