Refit Refit

Werkstatt: Refit

Drunter und drüber

Erich Bogadtke am 11.09.2019

Nach der „Strahlentherapie“ stehen Laminieren, Spachteln, Sprayen und Schleifen auf dem Refit-Programm. Refit-Projekt Teil 4: GFK-Reparaturen.

Der Lack oder, besser gesagt, der Unterwasseranstrich ist ab. Gelcoat-Ablösungen, partiell ausgedünnter Gelcoat, Haarrisse, große Poren, tiefe Kratzer vom ewigen Auf und Ab auf dem Trailer und jede Menge Kleinkram: Die Bestandsaufnahme nach der gründlichen Sichtprüfung ist ernüchternd.

Was tun? Arbeitstechnisch ist es sinnvoll, den Gel­coat bis zum Laminat komplett abzutragen, sagen die Refit-Profis von Peter Wrede.

Nur so kann man sicher sein, dass im Bearbeitungsbereich keine Untergrund-Risiken verbleiben, die in den nächsten Jahren für Ärger sorgen können. Gesagt, getan. Mithilfe des intensiven Shot-Blast-Verfahrens ist der ramponierte Gelcoat schon zwei Stunden später Geschichte. Nach den Strahlarbeiten geht es jetzt darum, die aufgedeckten GFK-Schäden zu reparieren und...

Den vollständigen Artikel  lesen Sie in der neuen Ausgabe von BOOTE. Ab dem 18.09.2019 hier erhältlich

Erich Bogadtke am 11.09.2019