Schläuche Schläuche

Technik: Schläuche

Gute Führung

Alexander Worms am 06.08.2019

Schläuche leiten See- und Süßwasser, Kraftstoffe, Gase und Fäkalien quer durchs Boot. Sind sie defekt, folgen diverse Probleme. Gute Gründe für einen jährlichen Schlauch-Check.

Das war knapp: In buchstäblich letzter Sekunde konnten die Feuer­wehrleute im Hafen von Glückstadt die zwölf Meter lange "Elena" vor dem Sinken bewahren. Drei Pumpen waren nötig, um die teils bis zu anderthalb Meter Wasser aus dem Schiff zu befördern. Der Eigner war nicht an Bord, die Luken jedoch zum Glück offen.


Offen waren auch die Seeventile, sodass ein unscheinbarer Riss im Zulaufschlauch des Pump-WCs zur Beinahe-Katastrophe führte. Das war im Oktober des vergangenen Jahres.

Mal ganz ehrlich: Wer schließt schon immer alle Seeventile, bevor er das Schiff verlässt?

Auf manchen Booten können gar nicht alle Ventile verriegelt werden: Wer ein offenes Sportboot mit Cockpit­lenzern hat und diese schließt, sieht spätestens bei einem ordentlichen Regenguss das Wasser in der Plicht steigen. Keine Frage: Die Ventile müssen offen bleiben in solch einem Fall.

Und was dann das Schiff über Wasser hält, sind funktionierende Schläuche. Gerade einmal 5 Millimeter PVC machen den Unterschied zwischen Wohl und Wehe.

Doch auch andere Leitungen an Bord sind von großer Wichtigkeit: Ein poröser Gasschlauch etwa kann auf mehrere Weisen Grund für einen schweren Seenotfall sein.  Nach einer Gas­explosion an Bord hilft womöglich nur noch der Sprung ins Wasser, weg vom brennenden Schiff. Denn das Gemisch aus Propan oder Butan und Luft ist sehr leicht entzündlich.

Schlauch


Auf den Gasschläuchen sind die Wechselintervalle teils sogar angegeben. Wegen der widrigen Umstände an Bord, wie die starken Temperaturschwankungen, Seewasser und die Schiffsbewegungen, werden sechs Jahre als die maximale Lebensdauer der Schläuche angesehen. Und wie ist es bei Ihnen? Wann wurde zuletzt getauscht?

Den vollständigen Artikel  finden Sie in der September-Ausgabe von BOOTE. Ab dem 14.8.19 hier erhältlich.

Alexander Worms am 06.08.2019