Amperestundenzähler Amperestundenzähler

Werkstatt

Wissen macht Freude

BOOTE Magazin am 13.02.2020

Den genauen Energievorrat zu kennen bereitet ein entspannteres Bordleben. Batteriemonitore mit Amperestundenzähler können das. Wir zeigen den Teil des Einbaus, der nicht im Handbuch steht

Zugegeben: Ganz günstig sind diese Geräte nicht. Die Technik ist aufwendig, denn direkt exakt messen lässt sich der Ladezustand von Akkus an Bord nicht.

Bewährt und auch gut nachvollziehbar ist die Methode, den Inhalt der Batterie anhand des zu- und abfließenden Stroms mitzukoppeln. Genau das macht ein Am­pere­stundenzähler.

Prüfen Sie vor dem Kauf, ob für Ihr Schiff in absehbarer Zeit eine Umrüstung auf Li­thium-Akkus infrage kommt. Nicht alle Batteriemonitore beherrschen diese Technik. Der elektrische Teil der Installation ist bei allen Geräten dieser Art ausführlich beschrieben. Hier nur so viel: Das System besteht aus...

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der März-Ausgabe von BOOTE.

Ab dem 19.02.2019 hier erhältlich!

BOOTE Magazin am 13.02.2020