Refit Refit

Werkstatt: Refit-Projekt

Stabilisator

BOOTE-Redaktion am 21.04.2020

Compositplatten und ein Laminat aus Glasgewebe und Epoxidharz. Bodenwrangen und Stringer geben dem Rumpf die notwendige Stabilität. Refit-Projekt Teil 7: das Stringersystem

Ohne Bodenwrangen und ein solides Stringersystem wären Bootsrümpfe salopp gesagt nicht viel stabiler als ein Pappkarton. Die Quer- und Längsversteifungen geben der Rumpfkonstruk­tion die notwendige Festigkeit. Vorausgesetzt, sie sind richtig dimensioniert, perfekt eingepasst und fest mit dem Rumpf verbunden. Die knapp dreißig Jahre alten Stringer unserer Conquest landeten zusammen mit dem verrotteten Motorfun­dament auf dem "Komposthaufen".

Wie bei den Fundamenten für den Motor war Coosa auch beim Neubau der Stringer erste Wahl. Die aus einem mit Endlos-Glasgewebe gefüllten Polyurethanschaum, der zusätzlich mit Glasrovinggewebe verstärkt wird, hergestellten Compo­sitplatten ziehen keine Feuchtigkeit und sind deutlich (40%) leichter als Sperrholz.

Deshalb stehen sie in der Hitparade unserer Refit-Profis von Alveus Bootsbau und M.u.H. von der Linden ganz oben. Bevor die neuen Stringer zwischen den Bodenwrangen eingepasst werden können, ...

Fotostrecke: Refit

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der neuen Ausgabe von BOOTE. Ab dem 22.04.2020 hier erhältlich!

BOOTE-Redaktion am 21.04.2020