Bremerhavens Neuer Hafen

Unbekannt

 · 19.11.2013

Bremerhavens Neuer HafenFoto: Christian Tiedt

Kurz vor der Nordsee lockt Bremerhaven mit einem unglaublich vielseitigen Programm für Bootscrews. Dreh- und Angelpunkt ist der Neue Hafen.

  Bremerhaven:Foto: Christian Tiedt
Bremerhaven:
Bremerhaven: Neuerhaven und Unterweser, vom sail City-Hochhaus gesehen.
Foto: Christian Tiedt

Zu Kaisers Zeiten hallte die Weser wider von den Hörnern der Ozeandampfer: Auf ihren Decks transportierten die eleganten Schiffe des Norddeutschen Lloyd einst Millionäre und mittellose Auswanderer von Bremerhaven nach Amerika. Eine Drehscheibe des Schicksals, Bremens "Tor zur Welt". Doch die Ära endete, und im Neuen Hafen wurde es für lange Zeit still – bis findige Stadtentwickler das ganze Areal "neu erfanden", mit eindrucksvollem Ergebnis: Wer heute auf Weltreise gehen will, muss Bremerhaven überhaupt nicht mehr verlassen! Wir zeigen Ihnen die Highlights.

  Bremerhaven:Foto: Christian Tiedt
Bremerhaven:

1 Neuer Hafen

Das 850 m lange und rund 100 m breite tidefreie Becken bildet das Zentrum der neuen "Havenwelten" in Bremerhaven. Ursprünglich wurde der Hafen vom Norddeutschen Lloyd genutzt, mit den Weltkriegen und dem Niedergang des Transatlantikgeschäftes verlor er seine Bedeutung jedoch. Das ehemalige, 140 m lange Trockendock der Reederei ist jedoch noch als Rasenfläche erhalten. Neben der modernen Lloyd Marina für Sportboote beherbergt der Neue Hafen heute eine kleinere zweite Steganlage für Traditionsschiffe und
den Liegeplatz des Museumsdampfeisbrechers "Wal"

2 Lloyd Marina Bremerhaven

Die erst 2005 eröffnete Schwimmsteganlage (mit Fingerstegen) bietet inzwischen 200 Liegeplätze, 100 davon stehen für Gastlieger zur Verfügung. Die maximale Bootslänge beträgt 18 m, für ein 10-m-Boot zahlt man 13 Euro. Strom und Wasser gibt es an Säulen am Steg, Wertmarken sind in der Hafenmeisterei (Öffnungszeiten: tägl. 8 bis 21 Uhr) erhältlich. Die Anlage, die auch moderne Sanitäreinrichtungen, ein Bistro mit Gastronomie und Appartements sowie Hotelzimmer umfasst, gehört zur Kette "im jaich". Parkplätze sind vorhanden. Tel. 0471-142 86 90.

3 Schleuse Neuer Hafen

Das wegen der wechselnden Wasserstände auf der Weser als Dockschleuse ausgeführte Bauwerk von 2005 sorgt dafür, dass der Neue Hafen tidefrei ist. Nutzbare Abmessungen der Kammer: 50 m Länge (60 m bei Hochbetrieb), 14 m Breite. Betriebszeiten: 6 bis 22 Uhr (1.4. bis 30.9.), 8 bis 18 Uhr (1. bis 31. 10), sonst nach Bedarf. Tel. 0471-941 28 40, UKW-Kanal 69. Direkt nördlich der Schleusenkammer befindet sich der historische Simon-Loschen-Turm im neugotischen Stil von 1856, der noch heute als Oberfeuer der Richtfeuerlinie Bremerhaven dient.

4 Zoo am Meer

In außergewöhnlicher Lage ermöglicht die landschaftsnah gestaltete Anlage spannende Begegnungen mit rund 50 Arten, vorwiegend Meeresbewohner und Tiere aus gemäßigten und polaren Klimazonen, wie etwa Eisbären, Seelöwen und Pinguine. Öffnungszeiten: 9 bis 19 Uhr (April bis September), 9 bis 18 Uhr (März und Oktober), 9 bis 16.30 Uhr (November bis Februar); Eintritt: 7 Euro (Erwachsene), 4 Euro (Kinder). Tel. 0471-30 84 10,

5 Deutsches Auswandererhaus

Das Erlebniszentrum dokumentiert die Geschichte der rund sieben Millionen Menschen, die sich im 19. Jh. von Bremerhaven aus in die Neue Welt nach Übersee aufmachten. Die verschiedenen Stationen ihrer Reise sind eindrucksvoll nachempfunden. Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr (März bis Oktober), 10 bis 17 Uhr (November bis Februar), Eintritt: 12,50 Euro (Erw.), 6,90 Euro (Kinder). Tel. 0471-90 22 00

6 Sail City

Mit 140 m Höhe ist das Sail City das höchste Gebäude an der deutschen Nordseeküste und erinnert an ein geblähtes Segel. Auf 19 Etagen sind ein Konferenzzentrum und ein Hotel untergebracht. Die Aussichtsplattformen in 86 und 95 m Höhe ermöglichen Blicke bis zur Nordsee. Öffnungszeiten: 9 bis 20.30 Uhr (April bis September), 10 bis 16.30 Uhr (Oktober bis März), Eintritt: 3 Euro (Erw.), 2 Euro (Kinder). Tel. 0471-30 99 00, www.bremerhaven.de

7 Klimahaus Bremerhaven 8° Ost

Fünf Kontinente, neun Orte und die unterschiedlichen Klimazonen der Erde können im elliptischen Klimahaus in kürzester Zeit erkundet werden. Eine eindrucksvolle Weltreise! Öffnungszeiten: 9 bis 20.30 Uhr (April bis September), 10 bis 16.30 Uhr (Oktober bis März), Eintritt: 3 Euro (Erw.), 2 Euro (Kinder). Tel. 0471-30 99 00

8 Mediterraneo

Shoppen auch bei schlechtem Wetter: 40 Einzelhandelsgeschäfte, Cafés und Restaurants unter einem Dach. Öffnungszeiten: 10 bis 19 Uhr (Mo. bis Sa.), 10 bis 21 Uhr (Gastronomie)

9 Deutsches Schifffahrtsmuseum

Einen faszinierenden Überblick über die Schifffahrtsgeschichte und viele "echte" Exponate im Museumshafen gibt es hier. Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr (März bis Oktober), außerhalb der Saison montags geschlossen. Eintritt: 6 Euro (Erw.), 4 Euro (Kinder). Museumsschiffe: je 1 Euro, U-Boot "Wilhelm Bauer": 3 Euro (Erw.), 2 Euro (Kinder). www.dsm.museum.de

Chartern im Revier

Als einziges Unternehmen bietet Yachtcharter Nordwest Motoryachten im Revier an. Zur Flotte gehören beispielsweise zwei Stahlverdränger (Länge: 13, 66 m, Kojen: 6+2, Bug- und Heckstrahlruder, Ausstattung für die Küstennavigation, Wochenpreise: 1550 bis 2400 Euro). Von der Basis in der Marina Oldenburg am Küstenkanal ist Bremerhaven rund 60 km entfernt. Infos: Yachtcharter Nordwest, Friedrich-Koopmann-Str. 46, 26203 Wardenburg-Hundsmühlen, Tel. 0441-684 15 64.

Revierinformationen zur Unterweser

Bremerhaven liegt am Übergang von der Unterweser (so wird der Stromabschnitt nördlich von Bremen bezeichnet) und der Außenweser, dem eigentlichen Mündungstrichter des Flusses in der Deutschen Bucht. Das Revier ist gezeitenabhängig, bei Bremerhaven beträgt der mittlere Tidenhub etwa 3,50 m, die genauen Zeiten von Hoch- und Niedrigwasser lassen sich dem aktuellen Tidenkalender entnehmen. Praktische Apps werden ebenfalls angeboten. Bei einem Törn nach Bremerhaven sollte der Strom einkalkuliert werden, die Einfahrt in den Neuen Hafen über die Schleuse ist jedoch zu jeder Zeit möglich.

Meistgelesene Artikel