„Gypsy Life“ „Gypsy Life“
Abenteuer

Der nördlichste Reisepunkt ist erreicht

Christian Tiedt am 22.07.2012

Harald und Silvia Paul haben auf ihrem diesjährigen Langstreckentörn ihren nördlichsten Punkt erreicht – bei Kuopio im finnischen Saimaa-Seengebiet.

„Gypsy Life“

Die „Gypsy Life“ in Finnland.

Der Langstreckentörn, den das Skipperpaar Paul in diesem Sommer in Angriff genommen hat, soll in erster Linie dazu dienen, neue Ausrüstung – wie etwa einen Windgenerator und ein leichtes Zugsegel – zu testen und den Grad der Unabhängigkeit vom Land weiter zu steigern. Als „Testgebiet“ dient dabei die Ostsee und das weitflächige Saimaaseengebiet im Süden Finnlands.

Nach dem Aufbruch Ende März in Deutschland führte der Kurs ihres 12 m langen Spezial-Stahlverdränders „Gypsy Life“  über Bornholm nach Helsinki und über den Saimaa-Kanal Ende Juni zum Saimaa-Seengebiet. Dessen nördlichste Stadt ist Kuopio auf fast 62° nördlicher Breite; sie wurde am 20. Juli angelaufen. Inzwischen haben sich die Pauls noch ein weiter nach Norden vorgetastet, so weit, wie der Tiefgang der „Gipys Life“ – immerhin 1,80 m – es zuließ. Auf 63° 37,3' N war dann jedoch endgültig Schluss.

Vor dem Paar liegt nun die weite Heimreise; im Verlauf des Herbstes wollen soll die „Gypsy Life“ wieder in Deutschland sein.

Auf seiner Homepage berichtet Harald Paul in einem Online-Logbuch ausführlich über die Reise. 

Christian Tiedt am 22.07.2012