„Turanor PlanetSolar“ auf Weltreise „Turanor PlanetSolar“ auf Weltreise
Abenteuer

Die Sonne treibt sie um die Welt

Christian Tiedt am 02.10.2011

Genau ein Jahr ist der Katamaran „Turanor PlanetSolar“ nun auf seiner Weltreise unterwegs. Der Großteil des Weges liegt bereits hinter der Crew.

„Turanor PlanetSolar“ auf Weltreise

Das Fitnessprogramm von Crewmitglied Jens: Seilspringen auf dem Schwimmer.

Den Jahrestag ihres Aufbruches erlebte die Crew der „Turanor PlanetSolar“ auf unspektakuläre Weise – zumindest im Vergleich zu den vielen Ereignissen der vergangenen zwölf Monate: Der innovative Solarkatamaran befand sich für dringende Wartungsarbeiten in einem Trockendock in Singapur. 

Fotostrecke: „Turanor PlanetSolar“: Weltreise

Zu diesem Zeitpunkt lagen bereits der Atlantische und der Pazifische Ozean hinter dem 31 m langen Schiff, das unter Schweizer Flagge fährt und in Kiel gebaut wurde. 40 000 km hatte die internationale Crew rund um Projektgründer Raphael Domjan seit dem Aufbruch Ende September vergangenen Jahres in Monaco zurückgelegt – Rekord für ein durch Sonnenkraft angetriebenes Fahrzeug und bereits durch das Guinnessbuch anerkannt.

Unterwegs hatte die Mannschaft bei den zahlreichen Zwischenstopps, wie zuletzt in Hongkong, auf den Philippinen oder in Australien, reichlich Gelegenheit, für erneuerbare Energien zu werben und deren Nutzbarkeit im Alltag unter Beweis zu stellen, eines der Hauptziele der Expedition. Das letzte Viertel der langen Reise führt nun durch den Indischen Ozean und das Rote Meer zurück ins Mittelmeer.

Christian Tiedt am 02.10.2011