Der Solarkamaran „Turanor PlanetSolar“ zwischen Indonesien und den Philippinen Der Solarkamaran „Turanor PlanetSolar“ zwischen Indonesien und den Philippinen
Abenteuer

Solarkatamaran offiziell im Guinnessbuch

Christian Tiedt / PlanetSolar am 12.07.2011

Auf ihrer Weltumrundung steuert die „Turanor PlanetSolar“ gerade die Philippinen an. Und jetzt ist auch der erste Rekord im Guinessbuch „amtlich“.

Der Solarkamaran „Turanor PlanetSolar“ zwischen Indonesien und den Philippinen

Zwischen Indonesien und den Philippinen erfuhr die Crew von „Turanor PlanetSolar“ vom ersten Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde.

Auf Nordwest-Kurs durchquert „Turanor PlanetSolar“ derzeit die Sulusee zwischen Indonesien und den Philippinen. Manila, das nächste Ziel des innovativen, in Kiel gebauten Schiffes, ist noch etwa zehn Tage entfernt.

Fotostrecke: „Turanor PlanetSolar“ in der Sulusee

Da erreichte die Crew auf hoher See gestern die Mitteilung aus dem Büro im schweizerischen Yverdon-les-Bains: Der Solarkatamaran ist nun offiziell mit einem ersten Rekord im Guinnessbuch vertreten – für die schnellste Überquerung des Atlantiks in einem Solarboot.

Die Strecke hatte „Turanor PlanetSolar“ bereits im vergangenen Herbst zurückgelegt; es war die erste größere Etappe auf der Reise gewesen, die inzwischen um mehr als den halben Erdball geführt hat. Weitere Rekorde dürften also sicher sein; unter anderem für die am weitesten zurückgelegte Strecke mit einem Solarboot.

Auch derzeit ist das 31 m lange Schiff nach dem Abschied von Cairns im Norden Australiens bereits wieder über drei Wochen auf See – von einem kurzen Zwischenstopp auf einer kleinen Insel abgesehen. Der Eintrag im Online-Bordbuch zum aktuellen Reiseabschnitt klingt nach jeder Menge Abenteuer:

„Es ist ein grossartiger Moment: wir haben das Great Barrier Reef, die Arafurasee, Timorsee, Bandasee und soeben auch die Celebessee durchquert. Insgesamt waren es rund 4500 Kilometer, die wir mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 4,4 Knoten (8,5km/h) ausschließlich mit Sonnenenergie bewältigten. Mactan, die Insel, wo der portugiesische Seefahrer Magellan auf seiner Weltumrundung ermordet wurde, liegt nicht weit von unserem aktuellen Standort entfernt. Genau 490 Jahre später sind wir auf gutem Weg, die Welt mit erneuerbarer Energie zu umrunden.“

Christian Tiedt / PlanetSolar am 12.07.2011