„Turanor PlanetSolar“ „Turanor PlanetSolar“
Abenteuer

Westwärts über den Indischen Ozean

Christian Tiedt am 08.11.2011

Weltreise: Der nur durch Sonnenenergie angetriebene Katamaran „Turanor PlanetSolar“ hat seinen nächsten Wegpunkt erreicht – die Insel Sri Lanka.

Solarkatamaran „Turanor PlanetSolar“, Weltreise.

Der Solarkatamaran auf der Reiseetappe zwischen Singapur und Sri Lanka.

Fotostrecke: Solarkatamaran erreicht Sri Lanka

Genau 405 Tage dauert die Reise nun schon, knapp 45.000 km wurden zurückgelegt und nach Atlantik und Pazifik hat der innovative Solarkatamaran nun auch den den Indischen Ozean bereits zur Hälfte hinter sich gelassen: Heute morgen machte das 31 m lange Schiff mit seiner internationalen Crew in einem Hafen im Süden von Sri Lanka fest.

Damit ist auch die letzte große Passage über offenes Meer geschafft; die Weiterfahrt der „Turanor PlanetSolar“ in den kommenden, verbleibenden Monaten ist mehr oder weniger in Küstennähe geplant, zunächst an der Westküste des indischen Subkontinentes entlang nach Mumbai, danach in den Persischen Golf nach Abu Dhabi, und schließlich über Rotes Meer und Mittelmeer zurück zum Startpunkt in Monaco, wo die Rekordfahrt zu Ende gehen wird.

Nach einem einmonatigen Stopp in Singapur, bei dem der Katamaran für Wartungsarbeiten auch in ein Trockendock kam, folgte die Weiterreise durch die Straße von Malakka nach Phuket in Thailand. Von dort wurde der Kurs nach Westen gelegt, zunächst durch die Andamanensee und, nachdem die Inselgruppe der Nikobaren passiert war, quer über den Golf von Bengalen, wobei die Crew immer wieder mit Wind, Regen und Gewittern zu Recht kommen musste. Die Sonnenstunden reichten jedoch immer, um den sparsamen Katamaran in Fahrt zu halten.

Christian Tiedt am 08.11.2011