Reviere - Von Hamburg nach BremerhavenFoto: Harald Mertes, Jürgen Straßburger

Reviere - Von Hamburg nach Bremerhaven

 

31.3.2009, Lesezeit: 2 Minuten

Welchen Grund gibt es, von Hamburg über Hannover und Minden nach Bremerhaven zu fahren? Die Antwort auf diese Frage fand unser Jürgen Straßburger.

  BeschreibungFoto: Harald Mertes, Jürgen Straßburger
Beschreibung
  BeschreibungFoto: Harald Mertes, Jürgen Straßburger
Beschreibung

Wer mit dem Boot von Hamburg mal eben nach Bremerhaven will, wird sich wohl immer für den nur 165 km langen Weg über Elbe und Schifffahrtsweg Elbe-Weser entscheiden. Es muss also einen besonderen Grund geben, das gleiche Ziel über Elbe, Elbe-Seitenkanal, Mittellandkanal und Weser anzusteuern, statt 165 rund 510 km unter den Kiel zu nehmen.

Bei uns war es zunächst die Idee, mal eine große norddeutsche Schleife zu fahren, die über den südlichen Umweg nach Bremerhaven von dort über den Schifffahrtsweg Elbe-Weser, den Nord-Ostsee-Kanal, die Ostsee, den Elbe-Lübeck-Kanal und die Elbe zurück nach Hamburg führen sollte.

Erst bei der Durchführung des Plans wurde uns klar, dass es für die nicht sonderlich attraktive Fahrt über Elbe-Sei-ten- und Mittellandkanal sowie die weitaus attraktivere Weser durchaus einen weiteren Grund geben kann: den niedersächsischen Spargel.

Dazu muss man wissen, dass das Herzstück seines Anbaugebietes sich zwischen dem Städtedreieck Hamburg – Hannover – Bremen erstreckt und die genannten Wasserstraßen durch die wichtigsten Anbaugebiete führen: Region Lüneburger Heide, Region Braunschweig, Region Hannover und die Mittelweser-Region.

Gehen wir also auf Spargeltörn, und genießen Sie mit uns die „Niedersächsische Spargelstraße“ (www.niedersaechsische-spargelstrasse.de) mal nicht mit Auto oder Fahrrad, sondern mit dem Boot.

Downloads:
Download