Italien Italien

Reise: Italien

Die Sohle des Stiefels

Thomas Kittel am 14.03.2020

Von Messina nach Bari: Der südlichste Reiseabschnitt ihres Törns rund um Italien führt die Kittels mit ihrer Yacht „Azura“ entlang der Küsten Kalabriens und Apuliens in Richtung Adria

Völlig neue Ufer liegen vor uns: Am 99. Reisetag unseres Törns rund Italien verlassen wir Messina. Ab jetzt geht es an der uns bis auf Apulien völlig unbekannten Festlandsküste entlang – zunächst um die Stiefelspitze herum, dann durch den Golf von Tarent und nach Umrundung des Stiefelabsatzes das Adriatische Meer hoch nach Norden.

Die erste Etappe beginnt gleich mit zunehmendem Wind und Seegang, bis zur Flybridge weht die Gischt. Doch nach etwas mehr als sieben Stunden erreichen wir unseren kalabrischen Zielhafen Roccella Ionica. Die angekündigte Sandbank vor der Hafeneinfahrt stellt sich als harmlos heraus, und wir liegen bald längsseits am Kai.

Einen Schönheitspreis gewinnt der Hafen zwar nicht, aber er wird dennoch von vielen Schiffen als Zwischenstation angelaufen – zwischen Messina und hier gibt es schlicht keine brauchbaren Alternativen. Die Außentemperaturen liegen nachts noch bei 25 bis 30 Grad, innen noch höher. Da das Wasser eine ähnliche Temperatur aufweist, kommt von unten auch keine Abkühlung.

Wir bewundern die Crews der kleineren Segelyachten, die nicht über unseren Komfort einer Klimaanlage verfügen und nachts in ihre überhitzten Kojen krabbeln müssen…   

Fotostrecke: Italien

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der neuen Ausgabe von BOOTE! Ab dem 18.03.2020 hier erhältlich!

Thomas Kittel am 14.03.2020