Insel Žut Insel Žut

Spezial: Žut / Kroatien

Rund Žut - Teil 2

Bodo Müller am 10.02.2019

Fischerhaus „Sandra“ 

Gleich südlich an die ACI Marina schließt sich der Steg des Fischerhauses "Sandra" an. Die Schwimmsteganlage wurde 2017 auf die doppelte Länge erweitert, ein zusätzliches "L" schützt vor Wellen bei Bora. Zwölf Boote können an der Nordseite des Steges an Murings festmachen, weitere drei Boote längsseits an der Innenseite des Steges. Gäste des Lokals liegen gratis, inklusive Strom. Wasser (sofern vorhanden) muss bezahlt werden. In der Konoba des Profi-Fischers Damir Božikov gibt es stets fangfrischen Fisch in sehr guter Zubereitung. Tel. 098-923 50 33, e-Mail: sandra.konoba@gmail.com. Zwischen den Anlegern von "Sandra" und "Fešta" (siehe unten) wird während der Saison ein kleiner Supermarkt betrieben.

Privat-Marina und Restaurant „Fešta“

Das Top-Restaurant mit kleiner Privat-Marina (20 Liegeplätze an Murings, 6 Bojen) wurde von dem jungen und ideenreichen Kroaten Krešimir Mudronja und seinem Team aufgebaut. Im Jahr 1991, Krešimir war gerade 14 Jahre alt und besaß kein Kapital, sondern nur ein Grundstück mit einem kleinen alten Steinhaus auf Žut, begann er, seinen Traum zu verwirklichen. Heute gilt das "Fešta" als das beste Seefood-Restaurant der Adria, wahrscheinlich sogar des Mittelmeeres. Hier kreieren junge Spitzen-Köche eine unglaubliche Vielfalt an Gaumenfreuden aus Fisch, Schalentieren und Meeresfrüchten.

Inzwischen gehören international bekannte VIPs aus Politik, Sport und Show zu den Stammgästen in der Bucht. In der Saison auf jeden Fall Liegeplatz und Tisch reservieren lassen! Für Gäste des Restaurants sind die Muringplätze gratis. Strom und Wasser müssen, weil aufwendig selbst produziert, bezahlt werden. Umfangreiches "Landprogramm" von Kinderspielplatz über Strand bis hin zu Massagen. Versäumen Sie es nicht, einmal die Sanitäranlagen aufzusuchen. Derartig stylische Duschen finden Sie in keinem Fünf-Sterne-Hotel. 
Tel. 098-42 52 29. www.zut.hr

Konoba „Bain“ 

Einfaches, aber uriges Lokal mit kleinem Strand in der Bucht Struna, etwa anderthalb Meilen östlich der ACI Marina. Bis zu 4 Boote können an Murings an der Mole vor der Konoba anlegen. Kostenlose Liegeplätze, kein Strom oder Wasser. Bei Bora liegt man an der Mole sehr unruhig. Zusätzlich zehn gebührenpflichtige Bojen (bis 10 m 150 Kuna, bis 15 m 200 Kuna). Im "Bain" wird unter anderem die traditionelle Peka zubereitet, die etwa einen halben Tag vorher bestellt werden sollte. Während der Saison hat neben der Konoba ein Mini-Markt geöffnet. Tel. 098-29 41 25.

Konoba „Žmara“ 

In der Bucht Sabuni (der nördlichsten Unterbucht der Uvala Hiljača) betreibt Edi Juraga mit seinen Söhnen Luka und Frane eine Konoba für Bootsfahrer, die zu den beliebtesten im Archipel zählt. An der Nordseite des neuen Schwimmstegs können bis zu fünf Boote an Murings anlegen, an der Südseite haben zwei Boote längsseits Platz. Zusätzlich können zehn Boote an konzessionierten Bojen festmachen. Sowohl am Schwimmsteg als auch an der Boje zahlen Restaurant-Gäste 70 Kuna pro Boot, ansonsten 250 Kuna. Strom ist im Preis inklusive, Wasser gibt es nicht. Fangfrischer Fisch, Meeresfrüchte und Hummer sind die Spezialitäten der Konoba. Die ideenreichen Seafood-Kreationen der Köche begeistern auch Gourmets, dennoch ist die Stimmung sehr locker und ausgesprochen fröhlich. Das glasklare, türkisfarbene Wasser in der Bucht lädt zum Baden ein. Tel. 098-75 71 65 oder 098-194 68 31.

Seite 2 / 4
Bodo Müller am 10.02.2019