Rotterdam Rotterdam

Revier: Rotterdam / Niederlande

Wolkenkratzer an der Maas - Teil 4

Dieter Wanke am 02.08.2016

Nautische Informationen

So reizvoll es erscheinen mag, das Erkunden der unzähligen Industriehäfen Rotterdams ist für die Freizeitschifffahrt tabu. Erfreulich ist aber, dass es auf der Oude Maas, der Nieuwe Mass und den anderen Gewässern, die einen Ring um die Stadt bilden, kaum Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt.

Wissenswert: Brücken oder Schleusen werden in den Niederlanden heute oft mit einem Anruf und einer Zahlenkombination mit dem Mobiltelefon bedient. Wer auf eigenem Kiel unterwegs ist, benötigt die in Deutschland vorgeschriebenen Führerscheine. Für Charterboote bis 15 Meter Länge, die nicht schneller als 20 km/h fahren können, ist kein Führerschein erforderlich.

Boote mit einer möglichen Höchstgeschwindigkeit von mehr als 20 km/h müssen ein Kennzeichen nach deutschen Vorschriften führen, und der Schiffsführer muss mindestens 18 Jahre alt sein. Bei Motorbooten von bis zu sieben Metern Gesamtlänge, die eine Höchstgeschwindigkeit von 13 km/h nicht überschreiten können, liegt das Mindestalter des Schiffsführers bei 12 Jahren. Für alle anderen Wasserfahrzeuge gilt ein Mindestalter von 16 Jahren.

Die Verkehrsvorschriften in Form des "Almanak voor Watertoerisme, Teil 1" müssen an Bord mitgeführt werden. Empfehlenswert ist auch Teil 2 des Almanak, der detaillierte und stets aktuelle Angaben zu den Revieren und Häfen enthält. Weitere Details zur Ausrüstungs- und Versicherungspflicht sowie besonderen Regelungen gibt es in einem PDF-Dokument des ADAC unter www.adac.de/_mmm/pdf/Niederlande_57412.pdf

Seite 4 / 4
Dieter Wanke am 02.08.2016