IJssel IJssel

Reise:IJssel / Niederlande

Hanzesteden - Teil 2

Dieter Wanke am 21.05.2018

Das einzigen Hindernis auf dem Weg zur Ijssel ist die Roggebotsluis an der Zwolse Brug. Die öffnet an Wochenenden erst ab 10 Uhr, was genug Zeit für ein Frühstück lässt. Danach sind die elf Kilometer zur Brücke schnell geschafft. Nach der Ankunft erleben wir aber ein sehr unerfreuliches Schauspiel: Naturgemäß wollen sehr viele Sportsfreunde möglichst früh durch das Nadelöhr. Entsprechend überfüllt sind die Wartezonen.

Wir reihen uns brav ein. Allerdings nicht, ohne zu beobachten, wie sich ständig Yachten vordrängeln. Besonders auffällig: der Skipper eines kleinen Kajütseglers, der ständig an seinem Smartphone so tut, als könne er nicht anders, als sich mit ständig wechselnden Kursen und Standgas an allen vorbeizuschleichen. Das beobachten nicht nur wir. Als er dann erbost darauf angesprochen wird, bleibt er trotzdem einfach an seiner erschlichenen Position liegen. Kopfschütteln ringsum. Nachdem das Schleusentor geöffnet hat, gibt es wieder Gedrängel und der Schleusenmeister muss über die Lautsprecher zur Ordnung mahnen. Wir müssen draußen bleiben und warten – die Kammer ist voll. Danke liebe Vordrängler!

Das Ärgernis ist schnell vergessen, denn die Weiterfahrt bis zu unserem nächsten Ziel Hattem ist wieder sehr entspannt. Bald biegen wir vom Ketelmeer in die Mündung der Gelderse Ijssel ab. Der Fluss zweigt bei Westervoort in der Nähe von Arnheim vom Nederrijn ab und ist der nördlichste Mündungsarm des Rheins. Schon bei der Einfahrt wird die Strömung spürbar, die flussaufwärts ständig zunimmt. Wir messen am Ende bis zu vier Stundenkilometer. Je nach Wasserstand sind auch höhere Werte möglich, die bei den Fahrzeiten einzurechnen sind.

Den vollständigen Reisebericht über die Hansestädte entlang der IJssel lesen Sie in der Juni-Ausgabe von BOOTE, die seit dem 16. Mai 2018 im Handel gibt. Abonnenten natürlich schon eher.

Seite 2 / 2
Dieter Wanke am 21.05.2018
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren