Arcadia A9629-Meter-Halbgleiter vom Fuße des Vesuvs

Sören Gehlhaus

 · 07.01.2023

Baunummer eins der 29,34 Meter langen und 7,87 Meter breiten A96 will Arcadia auf dem Cannes Yachting Festival 2023 präsentieren.
Foto: Arcadia Yachts

Arcadia platziert die A96 auf dem hart umkämpften Markt der GFK-Halbgleiter, mit Fünf-Kabinen-Layout inklusive Hauptdeck-Mastersuite und vier IPS-Einheiten.

Die Werft aus dem Großraum Neapel besinnt sich auf ihre Wurzeln, schließlich begann alles mit der A-Serie. Arcadia feierte 2010 mit dem futuristischen Zweidecker A85 auf der boot Düsseldorf Weltpremiere. Obwohl die A96 über alles mit 29,34 Metern knapp 3,50 Meter länger ausfällt, überschreitet ihre Rumpflänge ebenso wenig die 24-Meter-Marke. Dadurch bewegt sich der GFK-Halbgleiter noch im CE-Kosmos. Aus der klaren äußeren Linienführung des werfteigenen Designteams resultieren nicht verschachtelte Decks, die auf einer Ebene verlaufen. Die Eignersuite belegt das vordere Hauptdeck, vier Gästekabinen liegen eine Ebene tiefer.

Verlagssonderveröffentlichung

Arcadia-typisch sind große Glasschiebetüren zu beiden Salon-Seiten, die die Natur nach innen bitten und die Laufzeiten der Klimaanlage reduzieren. Ein Novum für die sizilianische Werft sind klappbare Schanzkleider im Heck, die optional auch den Salon verbreitern. Der großen Kubatur stehen ausgedehnte Außenflächen gegenüber mit dem Sonnendeck als Al-fresco-Zone Nummer eins.

Natürliche Materialien, weiche Linien

Die Vorschläge für die Inneneinrichtungen kommen von Igor Lobanov und seinem Team. Arcadia bat das Studio aus Barcelona, Räume mit natürlichen und möglichst umweltfreundlichen Materialien zu füllen und ein Design mit weichen Linien, die sich angenehm anfühlen.

Arcadias Ingenieure optimierten das Gewicht und wollen den Komfort über Strukturberechnungen der Kompositschale, Karbonverstärkungen und die umfangreiche Nutzung der Infusionstechnologie erhöht haben. Vier (!) Volvo IPS 1200-Einheiten sollen den 130-Tonner zu einem Topspeed von 24 Knoten verhelfen. Usus bei den Süditalienern ist das Photovoltaikpaket. Solarpaneele auf dem Dach und Batterien sorgen nachts laut Werft dafür, dass auch die Generatoren bis zu neun Stunden ruhen. Das offizielle Debüt der 29,34 Meter langen und 7,87 Meter breiten A96 ist für das Cannes Yachting Festival 2023 geplant.


Auch interessant:

Meistgelesene Artikel