TestQuicksilver 525 aXess - Kompaktes Anfängerboot

Jan-Ole Puls

 · 14.02.2023

Die Quicksilver 525 aXess in voller Fahrt. Höchstgeschwindigkeit:  27,5 Knoten
Foto: Dieter Wanke

Die Quicksilver 525 aXess ist ein gutes Boot für Einsteiger. In einem ersten Test auf dem Main werden die Fahreigenschaften und die Ausstattung genauer unter die Lupe genommen. Der erste Eindruck

Mit der Quicksilver 525 aXess hat die Werft ein weiteres Anfängerboot auf den Markt gebracht. Die große Schwester der 475 aXess ist mit einer Länge von 5,35 Meter und einer Breite von 2,29 Meter gut für Neulinge zu Händeln und kann trotzdem alles, was sich ein Bootsfahrer wünscht.

Der M-Rumpf der Quicksilver bietet Platz für bis zu sechs Personen. Im Bug befindet sich, Bowrider-typisch ein großes Sofa, das zum Entspannen und Genießen einlädt. Dank eines Steckshott, welches sich in dem Durchgang platzieren lässt und einem zusätzliches Panel zwischen den Bänken, lässt sich der Bugbereich in eine große (1,35 x 1,58 Meter) Liegefläche verwandeln. Im Heck befindet sich eine Bank. Im Cockpit ist ein einzelner, entgegen der Fahrtrichtung verbauter Einzelsitz.

Die zwei Sitzflächen lassen sich mit Hilfe von Einlegepolstern zusammenfügen, sodass ein L-Förmiges Sofa entsteht. Der Steuerstand ist gut zu erreichen. Zwei zusätzliche Sitze auf der Badeplattform runden das Bild eines Daycruisers ab. Auf Stauraum wird auf der 525 großen Wert gelegt. Unter jedem Polster findet man genügend Platz.

Ausstattung an Bord der Quicksilver ist gut

Dank ihrer Rumpfform fährt sie sicher und zielgerichtet geradeaus. Der Nachteil: Wellen werden recht hart durchfahren. Dabei taucht das Boot nicht so schön ein, wie es ein tiefer V-Rumpf machen würde. Unser Testboot war mit einem 80 PS Mercury Außenborder ausgestattet. Die von der Werft freigegebene maximale Motorleistung beträgt 115 PS. Mit dem kleineren Motor erreichte unser Testboot eine maximale Geschwindigkeit von rund 51,0 km/h, was umgerechnet 27,5 Knoten entspricht. Die Fahreigenschaften sind dabei mittelmäßig. Möchte man allerdings enge Kurven fahren, muss die Geschwindigkeit reduziert werden. Der Außenborder zieht sonst schnell Luft und es muss neu angefahren werden. Die Serien-Ausstattung ist gut und umfasst alles, was sich ein Bootseigner wünscht. Eine Musikanlage sowie das Bimini-Top gehören zur Standardausrüstung. Die Optionsliste umfasst gerade einmal vier Punkte. Darunter die Hafenpersenning und der Wasserski-Mast.

Mehr über die Fahreigenschafen und der Qualität der Quicksilver 525 aXess können Sie demnächst auf der Website und in einer der nächsten BOOTE-Ausgaben lesen.


Technische Daten der Quicksilver 525 aXess

  • Werft: Quicksilver
  • Typ: 525 aXess
  • CE-Kategorie: C/6 Personen
  • Rumpf und Deck: Kunststoff
  • Länge über alles: 5,35 m
  • Breite: 2,29 m
  • Leergewicht (o. M.): 736 kg
  • Kraftstofftank: 68 l
  • Max. Motorisierung: Außenb. 85 kW (115 PS)

Auch interessant: